Elisabeth Wobbe geht in den Ruhestand

Mit diesen Worten verabschiedete sich die Lehrerin Elisabeth Wobbe vom Kollegium der Alexanderschule Raesfeld.
Raesfeld (pd/dd). Mit diesen Worten verabschiedete sich die Lehrerin Elisabeth Wobbe vom Kollegium der Alexanderschule Raesfeld. Nach 41 Schuljahren, davon die letzten 33 an der Alexanderschule, geht es jetzt in den wohlverdienten Ruhestand. Nachdem sich bereits vor zwei Wochen die Schulpflegschaft für ihr engagiertes Arbeiten an der Schule bedankt hatte und die Schülerinnen und Schüler mit einem selbstgestalteten Bild ihre Anerkennung gezollt hatten, schlossen sich diesem Urteil nun die Lehrerinnen und Lehrer in einer kleinen Feierstunde an. Schulleiter Matthias Stroetmann: „Ich bin froh, dich hier im Team dabei gehabt zu haben. Mit deiner Art und deiner Erfahrung warst du stets eine große Bereicherung im Kollegium und mir eine echte Hilfe.“ Nach ihrem Studium in Münster hatte die gebürtige Borkenerin ihr Referendariat in Buldern bei Dülmen absolviert. Anschließend war sie zunächst an der Roncalli-Hauptschule in Südlohn tätig und kam im Jahr 1984 als Lehrkraft für Englisch, Mathematik und Kunst an die Alexanderschule.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.