Für bessere Bildung

In Sammelstellen wie dem Kapitelshaus werden Stifte entgegen genommen.
Borken (pd/dd). Leere Schreibstifte gibt es wahrscheinlich in jedem Haushalt und Büro – irgendwann landen sie im Müll. Wie man aber mit diesen Stiften helfen kann, das zeigt eine Sammelaktion des Deutschen Weltgebetstags-Komitees. Die Aktion wird auch von den Borkener Kirchen unterstützt. Das Material der Stifte wird nicht nur wiederverwertet, sondern die Recyclingfirma spendet für jeden Stift einen Cent an das Hilfsprojekt des Weltgebetstags-Komitees „Stifte machen Mädchen stark“. Dieses Projekt unterstützt syrische Mädchen in einem Flüchtlingscamp im Libanon. Ihnen soll Schulunterricht erteilt und psychologische Unterstützung gegeben werden mit Hilfe der Spende, die es für die gesammelten Stifte gibt. Zum Beispiel reichen schon 450 Stifte, um ein Mädchen mit Schulmaterial auszustatten. Gesammelt werden unter anderem Kugelschreiber, Marker, Gelroller, Filzstifte, Korrekturmittel und Füller-Patronen, aber keine Klebestifte und Bleistifte oder Buntstifte. Sammelstellen sind das Kapitelshaus, das Katharina-von Bora-Haus und die Remigius Bücherei. Auch in einigen weiterführenden Schulen sind Sammelboxen aufgestellt. Die kfd St. Remigius nimmt ebenfalls Stifte an.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.