Größte Verbrauchermesse in NRW

Do-It-Yourself steht im Mittelpunkt der erstmalig stattfindenden kreativ.essen.
 
Auf der MHH finden modebewusste Besucher aktuelle Trends und Kollektionen.
Essen (pd/hie). Vom 11. bis 19. November öffnet Nordrhein-Westfalens größte Verbraucherschau Mode Heim Handwerk ihre Tore. Während dieser Zeit wird die Messe Essen zu einer einmaligen Einkaufs- und Erlebniswelt für die ganze Familie. Innovationen, Trends und Tipps gibt es aus den Bereichen Mode, Beauty & Kostbares, Heim, Freizeit & Lifestyle sowie Handwerk, Technik & Gestaltung – der abwechslungsreiche Themenmix macht die Mode Heim Handwerk zu einem wahren Publikumsmagneten.


Do it yourself liegt im Trend Immer mehr Verbraucher setzen auf handgemachte Produkte statt Massenware. Besucher der Mode Heim Handwerk erleben am ersten Messewochenende ein besonders nachhaltiges Einkaufserlebnis: Am 11. und 12. November öffnen erstmals die Spezialmesse kreativ.essen und der Kreativmarkt Deine eigenART unter dem Dach von NRWs größter Verbrauchermesse. Die beiden neuen Veranstaltungen vervollständigen das Thema Do it yourself auf der Mode Heim Handwerk und ergänzen sich gegenseitig.

Auf der neuen kreativ.essen in Halle 10 kommen alle Besucher auf ihre Kosten, die selbst gerne basteln und handarbeiten. Das Messeangebot umfasst Ausstattung und Zubehör für Deko-Ideen, sowie Näh-, Strick- und Bastelprojekte. Rund 40 Aussteller präsentieren unter anderem Bastelbedarf, Mal- und Zeichenbedarf, Textilbedarf, Schmuck und Accessoires sowie weiteres Zubehör, Materialien und Werkzeuge. Zudem laden Workshops dazu ein, die passende Idee zu finden und sich an neuen Do-it-yourself-Techniken zu versuchen.

Ob Mode, Accessoires, Möbel, Fotokunst oder Illustrationen – für Liebhaber von selbstgemachten Produkten ist der Kreativmarkt Deine eigenART ein ganz besonderes Einkaufserlebnis. Im Unterschied zur kreativ.essen stehen hier die fertigen Produkte im Mittelpunkt. Neben vielen Handmade-Angeboten gibt es vermehrt Designerstücke. In einer gesonderten Mode-Area präsentieren Jungdesigner ihre Kollektionen und bieten diese zum Verkauf an. Die Modeschöpfer setzen auf Slow Fashion: nachhaltige, bewusste Designerware, die im Gegensatz zur schnelllebigen Massenware steht.


Kochen mit regionalen Produkten Unter dem Motto „NRW – Das Beste aus der Region“ können die Besucher der Messe vom 16. bis zum 19. November die kulinarische Vielfalt der Region entdecken. Auf der großen Showbühne findet an allen vier Tagen der Genussmesse ein umfangreiches Programm statt. Mehrmals täglich informieren Experten beispielsweise über das gesunde Pausenfrühstück, heimische Mineralwässer, neue Biertrends, die Currywurst als auch über Konfitüren und Marmeladen – anschaulich und leicht verständlich erklären sie, wie regionale Lebensmittel hergestellt werden, welche Inhaltsstoffe sie haben und auf welche Qualitätsmerkmale Verbraucher beim Einkauf achten sollten.

Die beliebten Köche Magdalene und Wolfgang Grabitz sowie Markus Haxter lassen sich beim Front-Cooking in die Töpfe schauen. Passend zur Jahreszeit bereiten sie leckere Wild-Gerichte zu; es wird aber auch vegetarisch und vegan vor den Augen der Zuschauer gekocht – stets mit den frischen Produkten der Aussteller, denn auch beim Front-Cooking gilt: Das Gute liegt so nah.

Am langen Freitag, 17. November, sind die MHH und die „NRW – Das Beste aus der Region“ bis 20 Uhr geöffnet. Am 19. November, aufgrund des Volkstrauertages, bieten beide Messen von 13 bis 18 Uhr die Gelegenheit zum Genießen, Schauen, Probieren und Informieren. An allen anderen Tagen gelten die Öffnungszeiten von 10 bis 18 Uhr. Mehr unter www.mhh-essen.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.