„Halt!lose Prosa“ in Burlo

Rund 350 Schüler nahmen an der Autorenlesung teil.
Burlo (pd/azi). SchülerInnen der Klassen neun bis zwölf am Gymnasium Mariengarden kamen in den Genuss „erlesener Ergebnisse“ des vom Kultusministerium geförderten Schreibwettbewerbs „Halt!lose Prosa“ der GWK-Gesellschaft für Westfälische Kulturarbeit Münster und des Vereins Ascheberg Marketing.

Nachdem die Fachjury acht herausragende NachwuchsschriftstellerInnen unter den Bewerbern aus dem deutschsprachigen Raum ausgewählt hatte, trat an die Stelle eines Preisgeldes der Gewinn, an einem literarischen Workshop in Ascheberg, der von vier namhaften Autoren und Lektoren begleitet wurde, teilzunehmen. Mit ihnen und untereinander tauschten sich die jungen Preisträger über ihr Schreiben, das (Vor-)Lesen, über Literatur und das Leben aus.

So entstanden unter anderem die Textfassungen, die die vom Lektor und Autor Uwe-Michael Gutzschhahn begleiteten Autorinnen Andrea Friedell aus Stuttgart und Anna-Lena Brandt aus Hüllhorst, den rund 350 Schülern aus Mariengarden erstmals überhaupt öffentlich vortrugen.

Zur Einstimmung hatte Gabriel van Dehn, Q 1, Lied 16 aus Robert Schumanns „Dichterliebe“, einem Heinrich Heines Gedichten gewidmeten Liederzyklus, sinnfällig ausgewählt. Anschließend zog die Germanistik und Geschichte studierende Andrea Friedel das Auditorium mit einem 20-seitigen Erzählausschnitt aus ihrem Romanprojekt „Warten auf“ Wort für Wort in ihren Bann. Nach Anna-Lena Brandts Erzählung „Hinter Gittern“ konnten die SchülerInnen Fragen an die Autorinnen zu ihren Texten und dem Leben aus Autor stellen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.