Heimat entdecken

Deutschlandweit gehen künftig vier LKW-Anhänger von Borchers aus Borken mit Motiven vom Pröbstingsee, der Jugendburg, des Diebesturms und des Marbecker Heimathauses auf Reisen. Darauf stehen unter anderem Slogans wie „Jugendburg auf Highspeed“ oder „We speak English, Dutch & Platt“. Wirtschaftsfördererin Julia Ohters, Pressesprecher Markus Lask und Simon Schwerhoff vom Kulturbüro hatten sich diese ausgedacht. Ideengeber war das Speditionsunternehmen Borchers selbst. Geschäftsführer Ludger Venne fühlt sich in der Stadt Borken wohl und wollte ihr was zurückgeben. Bürgermeisterin Mechtild Schulze Hessing lobte das Ergebnis. Alle Beteiligten zeigten sich offen für weitere Ideen und Motive, da immer neue Fuhrwerke bei Borchers eingesetzt werden. So können Borkener auch in der Ferne künftig ein Stück Heimat entdecken. Foto: mtg
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.