Hilfsbereitschaft hält an

Seit über fünfzehn Jahre spendet die Feuerwehr Borken für die Kinderkrebshilfe Münster.
Borken (pd/hie). Mehr als fünfzehn Jahre spendet die Feuerwehr Borken für die Kinderkrebshilfe Münster. Entstanden war die Idee, als das Kind eines Feuerwehrkameraden an Krebs erkrankte. Dieses ist inzwischen erwachsen und gesund. Die Hilfsbereitschaft der Feuerwehrleute ist geblieben.

So besuchte Schatzmeister Rainer Schwital vom Förderverein für die Kinderkrebshilfe Münster wieder einmal eine Dienstbesprechung des Löschzuges Borken und kann eine Spende über 900 Euro entgegennehmen. Dabei nutzte er die Gelegenheit über Aktivitäten aus der Kinderkrebsklinik der Unikliniken Münster zu berichten. Dabei dankte er dem Leiter Stefan Döking und dem stellvertretenden Löschzugführer Kai Sobbe sowie allen Feuerwehrkameraden für die jährliche Spendensammlung.

„Ziel unseres Fördervereins ist die Verbesserung der Lebensqualität der krebskranken Kinder und Jugendlichen und deren Familien. Dabei suchen wir immer neue Möglichkeiten, um die lange Zeit der Behandlung mit ihren großen körperlichen und seelischen Strapazen erträglicher zu gestalten“, so Schwital. Besonders erwähnenswert seien die außergewöhnliche Kunsttherapie, das Musikprojekt und das Sportangebot neben vielen weiteren Maßnahmen für die Kinder und Jugendlichen zur Überwindung der Krebserkrankung.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.