In der Rikscha durch die City

Räder, Infos und Unterhaltung werden beim Fahrradmarkt präsentiert. Foto: Colourbox.de
Borken (pd/dd). Beim Fahrradmarkt am kommenden Samstag, 17. März, von 10 bis 14 Uhr auf dem Markt dreht sich in Borken alles um das Zweirad. Über die neuesten Trends informieren die örtlichen Fahrradhändler. Vor allem E-Bikes sowie alternative Fortbewegungsmittel wie Rollfietsen oder Elektromobile werden vorgestellt. Auch Fahrradzubehör und Kartenmaterial ist dort zu haben.

Unter dem Motto „Kein Fahrrad ohne Nummernschild“ bietet die Polizei Borken die Möglichkeit, Räder direkt polizeilich registrieren zu lassen. Wer mit einem frisch polierten Fahrrad in die Radsaison starten möchte, kann sich gegen eine Spende von den Messdienern St. Remigius das Rad putzen lassen. Mit Infoständen sind unter anderem der ADFC, die SG sowie die Radsportfreunde Borken vertreten. Zur Unterhaltung präsentieren die Einradfahrer der Westfalia Gemen Einrad-Hockey, ein Mountainbike-Fahrer der Radsportfreunde Borken zeigt waghalsige Sprünge und auf dem Segway-Parcours können die Besucher ihr Können unter Beweis stellen. An der Remigius-Grundschule findet außerdem ab 10 Uhr die Fahrradbörse des Fördervereins statt. Wer die City aus einer anderen Perspektive erleben möchte, der kann schließlich in einer Rikscha Platz nehmen und sich kostenfrei chauffieren lassen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.