In Mathe besonders fit

Die Mariengardener Preisträger 2017.
Burlo (pd/hie). Zwei Dutzend Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Mariengarden haben in diesem Jahr besonders erfolgreich die Aufgaben, die das „Känguru der Mathematik“ ihnen in diesem Jahr gestellt hatte, gelöst. Insgesamt 350 Jungen und Mädchen hatten im März an dem internationalen Wettbewerb teilgenommen, bei dem 24 bis 30 Knobel- und Rechenaufgaben zu lösen waren. Nun erreichte die Schule ein großes Paket von der Berliner Humboldt-Universität, die den Wettbewerb für über 900 000 teilnehmenden Schüler in Deutschland betreut. Darin: Bücher, große und kleine Spiele und Experimentierkästen. Die erfolgreichsten Teilnehmer waren Louis Fliegner (9c) und Marielu Tenhaken (5d). Die begehrten T-Shirt-Sonderpreise für den „längsten Kängurusprung“, die längste ununterbrochene Kette richtig hintereinander gelöster Aufgaben, gingen an Joshua Honekamp (6a) und Inga Eskes (5c).
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.