Inklusive Fahrt nach Berlin

Auch eine Stadtrundfahrt, bei der zahlreiche Sehenswürdigkeiten angesteuert wurden mit Foto-Stopp am Brandenburger Tor, gehörte zum Angebot.
Borken (pd/dd). Zusammen mit dem Sozialwerk St. Georg organisierte die VHS Borken eine inklusive Fahrt nach Berlin. An der Tour in die Hauptstadt nahmen 17 Menschen mit und ohne Behinderung teil. Die VHS arbeitet stetig an der Verbesserung der Einbindung von Menschen mit Handicap in ihre Angebote. Zum Programm gehöre unter anderem den Besuch des Bundestages sowie ein Treffen mit dem CDU-Bundestagsabgeordenten Johannes Röring. Auch eine Stadtrundfahrt, bei der zahlreiche Sehenswürdigkeiten angesteuert wurden mit Foto-Stopp am Brandenburger Tor, gehörte zum Angebot.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.