Interaktive Ausstellung

Die Ausstellung informiert über zukunftsfähige Lebensstile.
Kreis Borken (pd/dd). Wo kommt die Jeans her? Was steckt in einem Handy? Waren kaufen oder tauschen? Mit solchen Fragen befasst sich die neue Sonderausstellung „KonsumKompass“, die bis zum 25. Februar 2018 im kult Westmünsterland in Vreden, zu sehen ist. Die von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) konzipierte interaktive Schau richtet sich an alle Altersgruppen.

In acht Themenbereichen werden die wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Dimensionen modernen Konsumverhaltens dargestellt. Labels wie der „Blaue Engel“ und das „Fairtrade-Siegel“ sowie Begriffe wie Swappen, Carsharing und Upcycling stehen ebenfalls im Blickpunkt. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Mitmachstationen mit Animationen, Rätseln und Experimenten. Vermittelt werden auf diese Weise Informationen über nachhaltigen Konsum und zukunftsfähige Lebensstile. Deutlich wird dabei, welchen Einfluss der tägliche Konsum auf das Klima und die Menschen hat, die die hier gekauften Waren produzieren.

Die Ausstellung kann zu den üblichen Öffnungszeiten des kult besucht werden, dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr. Nähere Infos finden sich unter /www.kreis-borken.de/konsumkompass.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.