JKR Reken im Ferienlager

Spaß im Ferienlager: Die Fahne war gehisst und die Abenteuer konnten beginnen.
Reken (pd/mtg). Ein Mast für die Lagerfahne war schnell gefunden: Das erste Zeltlager-Wochenende vom Jungendrotkreuz, kurz JKR, an der Jugendherberge in Reken ließ sich sehen.

Vom gemütlichen Grillabend über ein Lager-Casino bis hin zur Schnitzeljagd hatten Tim Jäger und Markus Schoppen sich einiges für die jungen Teilnehmer einfallen lassen. Diese nahmen das vielfältige Programm sehr gut an und hatten viel Spaß. So erlebten sie zahlreiche Abenteuer im Ferienlager auf dem Zeltplatz.

Bei der Schnitzeljagd durchs Dorf mussten die Kinder Aufgaben bewältigen und Fragen zum Ort beantworten. Geschick und Eifer waren besonders bei den Gruppenspielen gefragt. Clever meisterten sie die Herausforderungen. Später gingen die Jungen und Mädchen auf eine abenteuerliche Nachtwanderung. Lagerleiter Stefan Niewerth zog ein positives Fazit. Das Zeltlager kam so gut an, dass schon jetzt feststeht: Im kommenden möchte das JRK Reken eine ganze Woche lang ein Ferienlager anbieten, das allen Kindern offen stehen soll. Die Organisatoren bedanken sich herzlich bei den zahlreichen Helfern, ohne die das Wochenende nicht möglich gewesen wäre.

Weitere Informationen zum DRK Reken gibt es auch im Internet unter www.drk-reken.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.