Jugendherbergen in Westfalen-Lippe liegen im Trend: Modern, jung und kompfortabel

In der JH Nottuln gibt es ganz viel Platz für Bewegung.
Westfalen-Lippe (pd/hie). Neben Schulklassen entdecken immer mehr Familien Jugendherbergen als Urlaubsziele und machen mittlerweile fast 20 Prozent aller Übernachtungen aus. Im vergangenen Jahr sind die Jugendherbergen in Westfalen-Lippe deutlich moderner und komfortabler geworden.

Der Landesverband hat insgesamt rund 5,6 Millionen Euro investiert. Das größte Bauprojekt realisierte der Landesverband dabei mit der Jugendherberge Nottuln, die im Juli 2018 wieder ans Netz ging. Schon kurz nach der Eröffnung war das Haus ausgebucht und zählte in den ersten sechs Monaten nach Wiedereröffnung knapp 14.500 Übernachtungen – und damit fast so viele wie im letzten vollen Jahr vor der Modernisierung.

Auch der Standort Rüthen kommt bei den Gästen sehr gut an. Seit April 2018 können die Gäste dort nach der umfangreichen Sanierung zum „Mittelpunkt der Welt“ reisen: Afrikanische Affenbrotbäume im Speisesaal, amerikanische Braunbären oder europäische Störche im Flur – neben diesen gestalterischen Elementen beinhaltet das neue Konzept auch dazu passende Programme, die sich etwa um die Kontinente und Lebenswelten der Erde drehen.

Neben den Erfolgsprojekten in Nottuln und Rüthen hat der Landesverband zahlreiche weitere Baumaßnahmen und Modernisierungen umgesetzt: Etwa den zweiten Bauabschnitt der Gesamtsanierung der Wewelsburg, den Bau eines Multifunktions-Sportplatzes an der Freusburg oder die Neugestaltung des Außengeländes in Bad Driburg.

Für 2019 stehen weitere Projekte auf der Agenda der Bau-Abteilung. Ein Leuchtturmprojekt ist die Erweiterung des Jugendgästehauses Aasee in Münster. Geplant ist eine Gesamtinvestition von rund drei Millionen Euro. Ab Herbst 2019 werden die Gäste an der modernisierten Rezeption empfangen, im neuen Tagungs- und Gruppenraum tagen und im zusätzlichen Bettenhaus übernachten können. Die Jugendherberge Tecklenburg startet in 2019 mit neu möblierten Zimmern, ebenso wie die Jugendherbergen Biggesee oder Detmold, die ebenfalls teilweise neue Möbel erhalten.

Nicht nur Komfort und Ausstattung der Jugendherbergen sind 2018 deutlich gestiegen, auch in der Programmwelt – hat sich einiges getan. In der Heldenakademie gegen Cybermobbing kämpfen, mit Ex-Nationalspieler Christoph Metzelder kicken, zur Hexenweihe oder auf Zeitreise gehen: Insgesamt hat der Landesverband 53 neue Klassenfahrten, Familien- und Gruppenprogramme sowie Kinderfreizeiten entwickelt und angeboten. Weitere Infos unter www.westfalen-lippe.jugendherberge.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.