Krimi-Lesung

Jürgen Kehrer liest in der Remigius-Bücherei.
Borken (pd/dd). Unter dem Motto „Ein bisschen Mord muss sein“, lädt die VHS in Kooperation mit der Remigius Bücherei am Dienstag, 7. November, um 19.30 Uhr zu einer spannenden Lesung mit Jürgen Kehrer in der Remigius-Bücherei ein. Der Autor veröffentlichte 1990 seinen ersten Wilsberg-Kriminalroman mit dem Titel „Und die Toten lässt man ruhen“. Seitdem nimmt die beeindruckende Karriere des sympathischen, unter chronischem Geldmangel leidenden Privatdetektivs Georg Wilsberg aus Münster ihren Lauf. 1995 wurde Wilsberg vom ZDF entdeckt und ist inzwischen Held einer Fernseh-Krimireihe. In Borken liest Jürgen Kehrer aus seinem 19. Wilsberg-Roman. Anmeldungen in der VHS- Geschäftsstelle, den Bürgerbüros der Gemeinden, unter www.vhs.borken.de oder an der Abendkasse.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.