Kurzfilmfestival „IDEALE“ in Borken

Anne Büning vom FARB (l.) und Corinna Endlich vom kult freuen sich über die vielen Einsendungen zum Festival.
Kreis Borken (pd/dd). Am Wochenende 31. August und 1. September zeigt das IDEALE Kurzfilmfestival in Borken Produktionen, die Schulklassen aus der Region, Laien und Profis zum Motto „Mein idealer Tag“ gedreht und eingereicht haben. Die Resonanz war sehr groß: Mit 127 Filmbeiträgen, die in der Zeit von Mitte November 2017 bis Ende Mai 2018 im kult eingegangen sind, haben die Veranstalter – das kult Westmünsterland und das FARB (Forum Altes Rathaus Borken) – nicht gerechnet. Nicht jeder der 127 Beiträge kann nun einen Sendeplatz im Festivalprogramm finden, eine Vorjury sichtete zusammen mit Dr. Nikolaus Schneider von der VHS Ahaus das „Material“. „Die Vorjury hat es sich nicht leicht gemacht, da alle jungen Filmemacher sehr engagiert und ambitioniert an das Thema herangegangen sind“, berichtet kult-Leiterin Corinna Endlich. „Es gibt filmische Experimente, kluge Gruppenarbeiten, visuell sehr reizvolle Profibeiträge und inhaltsstarke Einzelarbeiten.“

66 Kurzfilme haben es nun ins Programm geschafft. Diese stellen sich am IDEALE-Wochenende dem Wettbewerb und der Beurteilung durch eine Profijury, der auch ein Vertreter der Filmwerkstatt Münster angehört. Das Kurzfilmfestival ist eine Kooperation zwischen dem kult Westmünsterland und dem FARB – Forum Altes Rathaus Borken. Erneut werden die Filme in Borken ausgestrahlt. Da sich das FARB noch in der Umbauphase befindet, dient das Forum auf Zeit in der Wilbecke als Kino-Location. Partner sind das Kinocenter Borken und die Filmwerkstatt Münster. Das Programm beginnt am Freitag, 31. August, um 18 Uhr, am Samstag, 1. September, um 13 Uhr. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos gibt es auch unter www.ideale-kurzfilmfestival.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.