Lachen erwünscht

Johannes Schwelm
Borken (pd/hie). Am Freitag, 25. Mai, um 19 Uhr, ist der Neusser Comedian Johannes Schwelm für eine Comedy-Lesung um 20 Uhr zu Gast im Ateliergebäude „Nanes Malkästchen“ auf dem Ramsdorfer Postweg 28. Veranstalter ist der KGB – die Konspirative Gesellschaft Borken.

Nach „Das kranke Haus“ und „Neuss ist schöner wie Paris“ erschien jetzt der dritter Roman „Meine 100 schlimmsten Auftritte“ von Johannes Schwelm. Der Gewinner und Finalist zahlreicher Poetry Slams, ist seit 2004 für zahlreiche Comedy-Preise und Wettbewerbe nominiert und ausgezeichnet worden. Seine Parodien auf Mario Barth und Marcel Reich-Ranicki sind legendär, genauso wie seine Selbstironie und sein Kontakt zum Publikum.

Johannes Schwelm tingelt seit 15 Jahren mit seinen Bühnenshows durch die Republik. Bei über 500 Weihnachtsfeiern, Geburtstagen, Goldenen Hochzeiten und Schützenfesten zeigte er seine Parodien und musste dabei feststellen, dass Komik eine todernste Angelegenheit sein kann. Er hat einen Roman über große Träume, Kunst, die Komik des Scheiterns und die Wahl zur 2. Milchkönigin von Rheinland-Pfalz geschrieben. Denn auch da wird ein Spaßmacher gebraucht. Der Eintritt ist frei, nach der Lesung gibt es die Möglichkeit ein Exemplar des Romans zu erwerben und vom Autor signieren zu lassen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.