Logistikzentrum

Schon Anfang 2018 kann der Betrieb im neuen Logistikzentrum aufgenommen werden, erklärten die Gesellschafter, Bernd und Hermann Bleker, beim symbolischen Spatenstich vor vielen Gästen, darunter auch Bürgermeisterin Mechtild Schulze Hessing.
Borken(pd/dd). Damit Ersatzteile möglichst schnell geliefert werden können, eröffnete die Bleker Gruppe 2012 im Hendrik-de-Wynen-Gewerbegebiet in Borken ein Logistikzentrum mit einer Lagerfläche von 8.500 Quadratmetern. Nachdem die Gebäudefläche nicht mehr ausreichte, wird der Komplex jetzt erweitert: Lagerfläche und damit die Lieferkapazität werden verdoppelt. Schon Anfang 2018 kann der Betrieb im neuen Logistikzentrum aufgenommen werden, erklärten die Gesellschafter, Bernd und Hermann Bleker, beim symbolischen Spatenstich vor vielen Gästen, darunter auch Bürgermeisterin Mechtild Schulze Hessing (Foto). In einem sehr dynamischen Markt hat Bleker Autoteile sich in kürzester Zeit zu einem der wichtigsten Lieferanten für originale Auto-Ersatzteile in Deutschland entwickelt und baut diese starke Marktposition nun weiter aus. Dabei werden die Werkstätten wenn gewünscht auch per Nachtexpress mit Ersatzteilen für insgesamt 12 Marken versorgt (Citroen, DS Automobiles, Peugeot, Renault, Dacia, Nissan, Fiat, Alfa Romeo, Lancia, Chrysler, Dodge und Jeep). Gleichzeitig werden am Standort Borken auch neue Arbeitsplätze geschaffen. Foto: ska
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.