Marlis Terlinde verabschiedet

25 Jahre hat Marlis Terlinde die EFL-Beratungsstelle in Borken geleitet.
Borken (pd/hie). 25 Jahre hat Marlis Terlinde die EFL-Beratungsstelle des Bistums Münster in Borken geleitet. Seit 1982 war die gebürtige Dülmenerin in der Ehe-, Familien- und Lebensberatung (EFL) tätig. Im Beisein vieler Gäste, unter ihnen der Leiter der EFL im Bistum Münster, Dr. Markus Wonka, Kreisdechant Christoph Rensing, Bürgermeisterin Mechthild Schulze-Hessing und Christian van der Linde, Leiter des Fachbereichs Jugend und Familie des Kreises Borken, wurde sie jetzt verabschiedet.

In den Grußworten wurde die Entwicklung der Beratungsstelle unter der Leitung von Marlis Terlinde zu einer etablierten Einrichtung in Borken hervorgehoben und ihre Bedeutung für die Menschen in Borken und Umgebung herausgestellt. Ihre „Menschenliebe“ und ihre Präsenz wurden dabei besonders erwähnt.

Nachfolger von Marlis Terlinde wird Thomas Bruns, der bereits seit 2001 in der Borkener Beratungsstelle arbeitet.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.