Mayday in Dortmund

Unter dem Motto „we stay different“ wird am Montag, 30. April bei der „Mutter aller Raves“ in den Westfalenhallen gefeiert.
Dortmund (pd/dd). Unter dem Motto „we stay different“ wird am Montag, 30. April bei der „Mutter aller Raves“ in den Westfalenhallen gefeiert. Mit 15.000 Besuchern ist die Veranstaltung auch im 27. Jahr seit Bestehen die größte ihrer Art in Deutschland. 35 internationale TopDJs und LiveActs stehen auf der Bühne und präsentieren die verschiedensten Genres der elektronischen Musik. Darunter Stars wie Sven Väth, Adam Beyer, Aly & Fila, Angerfist, Chris Liebing und Ferry Corsten. Elektronische Musik ist im Jahr 2018 vielfältiger denn je. Seit 1991 ist die MAYDAY Treffpunkt der Szene und deckt beim Programm eine möglichst große Bandbreite der verschiedenen Strömungen ab. Mit dem Motto „we stay different“ („Wir bleiben anders“) wird diese Besonderheit hervorgehoben. Besonders auffällig wird der „Stil-Mix“ in der größten Halle, der „Arena“. Neben Techno-Legende Sven Väth treten unter anderem die Trance-Stars „Aly & Fila“ und Ferry Corsten auf. Das Zentrum der Techno-Fans ist das „Empire“. Auch die härteren Genres haben seit vielen Jahren eine eigene Bühne, die „Factory“. Der Niederländer „Angerfist“ ist der Top-Star der Hardcore-Szene. Tickets gibt’s unter mayday.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und auch im BZ-TicketCenter in der Goldstraße 2, Telefon 02861/944110. Kostenlose Hin- & Rückreise mit der Eintrittskarte mit allen VRR-Verkehrsmitteln im VRR-Raum. Gültig 30.4. (ab 15 Uhr) bis 1.5. (12 Uhr).
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.