Muttour: Gemeinsam unterwegs zum Thema Depression

Einige Teilnehmer der Mut-Tour bei ihrer Zwischenstation in Stadtlohn.
Stadtlohn (pd/azi). Gemeinsam unterwegs noch bis zum 25. August für einen offenen Umgang mit Depression über 3200 Kilometer durch ganz Deutschland sind 45 Fahrer und Läufer mit Tandems, Zweier-Kajaks und zu Fuß. Sie machten auch in Stadtlohn Station.

Diese so genannte Mut-Tour ist ein Aktionsprogramm, bei dem seit 2012 Betroffene und Nichtbetroffene durch Deutschland fahren und wandern um einen Beitrag zur Entstigmatisierung der Depression als Erkrankung zu leisten. Auf den Zwischenstationen werden den örtlichen Medien von den Teilnehmern Interviews zum Thema Depression gegeben. Neuigkeiten und Bilder der Mut-Tour sind unter www.mut-tour.de und auf facebook zu finden. Projektträgerin ist die Deutsche DepressionsLiga, Initiator Sebastian Burger.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.