Naturerlebnis in den Osterferien

Osterexperimente stehen im Mittelpunkt. Foto: Deutsche Wildtier Stiftung
Zwillbrock (pd/dd). Für Naturbegeisterte und Familien mit Kindern im Grundschulalter hat die Biologischen Station für die Osterferien wieder ein vielseitiges Naturerlebnisprogramm zusammengestellt, das von der Umweltpädagogin Bettina Hüning geleitet wird. Los geht es am Montag, 26. März, ab 9 Uhr mit dem Indianerabenteuer „Leben und spielen wie Yakari und Regenbogen“ auf dem Stationsgelände lebendig. Am Dienstag, 27. März, um 9 Uhr startet eine geführte Geocachingtour. Ebenfalls am Dienstag, 27. März und am Donnerstag, 29. März jeweils um 14 Uhr findet wieder das Wildpferdeprogramm im Merfelder Bruch.

Am Karsamstag, 31. März, um 10 Uhr startet ein Naturerlebniscamp für Familien mit Kindern ab 5 Jahren zum Thema Osterexperimente. Anschließend werden die ersten Ostereier probiert und am Lagerfeuer können die Kinder Stockbrot rösten. Die Biologische Station weist darauf hin, dass für alle Angebote festes Schuhwerk und entsprechende Kleidung erforderlich sind. Alle weiteren Informationen und Anmeldungen: Biologische Station Zwillbrock, Telefon: 02564/986020 oder www.bszwillbrock.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.