Neues Familien-Programm im LWL-Planetarium

Luke und Roboter Alby erleben Abendteuer.
Münster (pd/azi). Mit „Limbradur und das Geheimnis der Schwerkraft“ hat das Planetarium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Münster ein neues Familien-Programm für Kinder ab neun Jahren und Erwachsene im Angebot. Die neue 360-Grad-Produktion bietet in rund 45 Minuten Szenen zum Staunen und Verstehen auf den Spuren Albert Einsteins. Gespielt wird die Show unter anderem am Samstag, 30. September um 12 Uhr und am Sonntag, 1.Oktober um 17 Uhr.

Und darum geht es: Der 12-jährige Luke steht im Mittelpunkt der animierten Show. Er träumt sich als Zauberschüler „Limbradur“ in ferne Galaxien und erlebt im Traum Abenteuer. Große Wissenschaftler sind die Helden des jungen Limbradur, und wenn er alt genug ist, will er Astronaut werden und in fremde Galaxien fliegen und die Geheimnisse des Universums ergründen.

Eines Nachts schleicht er sich in das Albert-Einstein-Museum. Dort trifft er auf Alby, den kleinen, kauzigen aber cleveren Wissensroboter, der ihn mit den Ideen Einsteins bekannt macht. Gemeinsam mit ihm bricht Limbradur auf eine Entdeckungsreise durch Raum und Zeit auf, bei der er die Gesetze der Schwerkraft erforscht und gleichzeitig Freundschaft schließt. Infos: www.lwl.org/LWL/Kultur/lwl-naturkunde/planetarium/
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.