„Pastorale“

Mischa Maisky
Coesfeld (pd/dd). „Cellospielen ist mein ganzer Lebensinhalt“, sagte Mischa Maisky anlässlich seines 60. Geburtstages. Gemeinsam mit dem Orchester „Musikkollegium Winterthur“ wird der lettische Cellist am 5. November im konzert theater coesfeld seiner Leidenschaft vor Publikum nachgehen.

Mischa Maisky, in Riga geboren, gehört heute zu den bedeutendsten Cellisten. Was immer er spielt, die emotionale Dimension ist für seine unvergleichliche Cellokunst zentral. Das Musikkollegium Winterthur ist eines der traditionsreichsten musikalischen Institutionen Europas. Auf dem gemeinsamen Programm beim Konzert am 5. November im konzert theater coesfeld stehen Beethovens „Pastorale“ sowie Werke von Camille Saint-Saëns und Richard Dubugno.

Karten für das Orchesterkonzert (29 bis 39 Euro) gibt es an der Abendkasse des Theaters, unter der kostenfreien Hotline unter 0800/539 6000, an der Theaterkasse im WBK, Osterwicker Straße 29, im Internet unter www.konzerttheatercoesfeld.de sowie an allen Vorverkaufsstellen CTS Eventim.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.