„Planet der Affen – Survival“ ab 3. August im Kino

Orang-Utan Maurice (Karin Konoval) und Nova (Amiah Miller). Fotos: Twentieth Century Fox
Borken (pd/hie). Caesar und seine Affen werden in einen tödlichen Konflikt mit einer Armee von Menschen unter der Leitung eines rücksichtslosen Colonels getrieben. Nach schweren Verlusten auf Seiten der Affen kämpft Caesar mit seinen dunkleren Instinkten und beginnt seinen eigenen mystischen Kampf um Rache für die Seinen. Als Ceasar und der Colonel sich schließlich von Angesicht zu Angesicht gegenüberstehen, beginnt ein epischer Kampf, der über das Schicksal beider Spezies und die Zukunft des Planeten entscheiden wird.

Regisseur Matt Reeves zeichnet mit Hilfe seiner All-Star-Besetzung das düstere Bild einer Welt, die in Flammen steht. Menschen und Primaten kämpfen um die Vorherrschaft, es scheint, als wäre auf der Erde nur noch Platz für eine der beiden Spezies. Die Zuschauer werden bei diesem aufregenden Abenteuer Zeuge jenes entscheidenden Moments, der über das Schicksal der Menschheit entscheidet. Eine Schlüsselrolle fällt dabei Caesar, dem Anführer der Affen, zu. Er versucht, für die Seinen eine sichere neue Heimat zu finden, setzt auf Frieden und Ausgleich – und das obwohl er innerlich nach Rache sinnt und nicht weiß, ob eine friedliche Lösung überhaupt noch möglich ist. Dabei erweckt Andy Serkis mit seinem komplexen, nuancierten und intensiven Spiel den majestätischen Caesar zum Leben.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.