Platz für ein Prötken

Von rechts nach links: Claudia Thiemann (Tagespflege), eine Besucherin, Ruth und Richard Beering (Bürgerstiftung) sowie Bürgermeister Andreas Grotendorst
Erle (pd/azi). Platz für ein Prötken: Nun hat auch Erle einen neuen Platz zum Ausruhen und um miteinander ins Gespräch zu kommen. Die Plauderbank, von der Bürgerstiftung Raesfeld-Erle- Homer gestiftet, wurde offiziell übergeben. Ihren Standort hat die Bank vor dem Gebäude der Caritas Tagespflege an der Schermbecker Straße.

„Wir hoffen, dass die Bank die Senioren des Caritas Hauses sowie Passanten zu einer Pause einlädt um in der Morgensonne en betken över düt un dat to proaten“, so Ruth Beering von der Stiftung. „Es wäre schön, wenn in den Ortskernen von Raesfeld und Erle noch weitere Plauderbänke hinzukämen“, so Beering weiter. „Wer seine Plauderbank- im Ort aufstellen oder das Projekt unterstützen möchte, kann und soll sich an uns wenden. Gern nehmen wir Anregungen entgegen, wo Bänke fehlen, die zum Miteinander-ins-Gespräch-kommen, Verweilen und Ausruhen einladen.“

Bürgermeister Andreas Grotendorst dankte bei der Übergabe der Plauderbank den Mitglieden der Bürgerstiftung Raesfeld-Erle- Homer für ihr Engagement und ihre finanzielle Unterstützung. Er hofft, dass auf diese Weise noch weitere Plauderecken im Dorf entstehen. Mehr Informationen für Interessierte Spender zum Thema Plauderbank und zu der Bürgerstiftung Raesfeld-Erle-Homer im Naturparkhaus gibt es online auf der Seite www.stiftung-reh.de oder unter 02865/909 691
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.