Radeln für den guten Zweck

Die Organisation fördert die Mobilität von Menschen in Entwicklungsländern.
Münster (pd/dd). Bevor sie ein Fahrrad bekam, lief die 15-jährige Ethel jeden Tag mehr als zwei Stunden über hügeliges Gelände zur Schule. Jetzt benötigt sie nur noch 45 Minuten. Sie ist glücklich, dass sie pünktlich zur Schule kommt und besser für ihr Ziel lernen kann, denn Sie möchte einmal Krankenschwester werden.

Möglich machte dies die Spendenorganisation World Bicycle Relief, die sich zum Ziel gesetzt hat, durch Fahrräder die Mobilität in ländlichen Regionen von Entwicklungsländern zu fördern. „Wir helfen Menschen, Entfernungen zu überwinden, um unabhängig zu werden und ihr Leben aus eigener Kraft nach vorne zu bringen“, so formuliert die gemeinnützige Organisation ihre Mission. Die FH Münster möchte diese Initiative mit ihrer Aktion FHahr Rad! unterstützen.

Dieser Wettbewerb für Studierende und Beschäftigte der Hochschule läuft über vier Monate. Jeder mit dem Fahrrad zurückgelegte Weg zählt, egal ob in der Freizeit oder dienstlich. Bisher sind dabei schon über 195.000 Kilometer zusammengekommen. Die Hürter Zweirad GmbH hat diese Leistung bereits mit einer Spende von 400 Euro honoriert. Weitere Unterstützer werden noch gesucht! Jeder – egal ob Privatperson oder Unternehmer – kann sich an der Aktion der FH Münster beteiligen und die Radler fördern. Der Spendenbetrag ist dabei völlig frei wählbar. Alle weiteren Informationen zum Thema finden sich unter www.fh-muenster.de/fahrradwettbewerb.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.