Radfahren durchs Münsterland

Auch das Wasserschloss Lembeck liegt an der 100 Schlösser Route . Foto: hie
Borken (pd/hie). Das Münsterland ist bei Touristen wie auch Einheimischen berühmt für seine Radwege. Die wohl schönste und eindrucksvollste unter ihnen ist die 100 Schlösser Route: Alle Informationen dazu hat der Münsterland e.V. in dem kompakten Begleitheft „100 Schlösser Route – Erleben Sie Geschichte hautnah!“ zusammengestellt, das ab sofort bestellt werden kann.

Wälder, Wiesen, Felder, Städte und immer wieder romantische Schlösser, mächtige Burgen, elegante Herrensitze und eindrucksvolle Gräftenhöfe lenken auf rund 960 Kilometern der 100 Schlösser Route den Blick des Radwanderers in die über tausendjährige, bis heute sichtbar gebliebene Geschichte des Münsterlandes. Neben Wissenswertem zu den einzelnen Schlössern, Burgen und Herrensitzen hält die Broschüre eine Auswahl an Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeiten an der Strecke bereit. Darüber hinaus gibt es einen Überblick über die Touristen-Informationen mit Standort und Öffnungszeiten.

Für alle, die nur ein Teilstück der Tour fahren wollen, gibt es eine Liste mit Einstiegsparkplätzen in alphabetischer Reihenfolge der Orte. Wer einmal eine Pause von den Schlössern braucht, der findet zudem Informationen zu zahlreichen weiteren Sehenswürdigkeiten im Münsterland.

Das Begleitheft ist ab sofort kostenlos erhältlich beim Münsterland e.V., telefonisch unter 02571/949392, per E-Mail an touristik@muensterland.com oder online auf der Seite www.muensterland.com/tourismus/service.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.