Selber machen ist „in“ und macht Spaß

Rund 700 Aussteller aus dem In- und Ausland präsentieren ihr Angebotsspektrum auf insgesamt 40.000 Quadratmetern.
 
2014 lockte die CREATIVA rund 85.000 Besucher in die Messe Westfalenhallen Dortmund, 95 Prozent von ihnen weiblich.

CREATIVA, die größte Messe für kreatives Gestalten, vom 18. bis 22. März in der Messe Westfalenhallen Dortmund

Dortmund (pd/hie). Rund 700 Aussteller aus dem In- und Ausland präsentieren auf der CREATIVA vom 18. bis 22. März in der Messe Westfalenhallen Dortmund Produkte, Materialien, Techniken und Trends der Kreativ-Branche. Mit dem LandGarten, der PerlenExpo und dem Puppen- & Bärenmarkt am Messewochenende finden insgesamt drei begleitende Messen statt. Zu den Highlights in diesem Jahr zählen die myboshi-Häkel-WM, die Ausstellung „Spitzenvielfalt“ der Spitzengilde und die Kunsthandwerks-techniken des Kultur-Partners „Baskenland“.

Die CREATIVA präsentiert als Europas größte Messe für kreatives Gestalten nahezu jede Spielart kreativen Schaffens. Das abwechslungsreiche Rahmenprogramm bietet zahlreiche Workshops, Produktinnovationen und Technikvorführungen und die Aussteller eine riesige Angebotspalette mit kreativen Produkten, Materialien und Dienstleistungen. Insgesamt reicht das Themenspektrum der Messe von Handarbeit, Malen und Zeichnen über Basteln und Handwerken bis hin zu Schmuck, Puppen und Spielzeug.

Am Messefreitag und -samstag geben sich die besten Häklerinnen und Häkler auf der Bühne ein Stelldichein: Die Gründer der Trendmarke „myboshi“ haben in diesem Jahr das Finale der Häkel-Weltmeisterschaft auf die Dortmunder Messe verlegt.

Darüber hinaus gibt es auf der Aktionsbühne weitere Trendbeiträge wie die Modenschau „Slow Fashion“ der Uni Paderborn, den DORTEX Design Award oder „Mode aus Lakritz“ der Designerin Luisa Verfürth. Auch Swarovski ist von der Dortmunder Messe überzeugt. Das österreichische Unternehmen, weltweit führender Hersteller von geschliffenem Kristall, ist offizieller Partner der PerlenExpo.

In diesem Jahr sind die Basken zu Gast auf der CREATIVA. Die diesjährige Gast-Ausstellung wird durch den Verband ARBASO begleitet. Der Name bedeutet soviel wie „Vorfahren“ und verdeutlicht die Aufgabe des Verbandes, nämlich das traditionelle Handwerk des Baskenlandes zu erhalten und zu fördern. In Dortmund präsentieren sich die baskischen Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Steinmetzhandwerk, Glasblaskunst, Glasgravur und Holzbearbeitung.

Erstmals ist die Deutsche Spitzengilde e.V. mit ihrer Konferenz „Spitzenvielfalt“ zu Gast. Sie wird jährlich anlässlich der Jahreshauptversammlung an wechselnden Standorten durchgeführt und bietet Workshops, Vorträge, Ausstellungen und einen Händlermarkt mit ausreichend Gelegenheit zum Einkaufen.

Auf keiner vergleichbaren Messe rund um das kreative Gestalten konzentriert sich solch eine Fülle an pädagogischen Ansätzen und praxisnahen Anwendungen, deren Umsetzung im Beruf und besonders für die Entwicklung und Anlage von kreativen Prozessen von enormer Bedeutung sind. Dafür sorgt das Programm der CREATIVA professional, dem Weiterbildungsprogramm speziell für Pädagog(inn)en, Therapeut(inn)en, Pfleger(innen) und weitere Tätige in der Betreuung. Das Forum vermittelt an drei Messetagen innerhalb kostenloser Vorträge, Arbeitskreise und Workshops kreatives Handwerk im beruflichen Alltag. Dazu gehören kreative Techniken ebenso wie aktuelle Kenntnisse aus Neurologie und Didaktik sowie neue Ausbildungsberufe. Auch das Forum Textile Handwerke in Halle 6 mit Vertretern aus Gilden, Vereinen, Netzwerken, Ausbildungs- & Kurszentren, Berufsschule, Hochschule & Universität liefert geballtes Experten-Know-how bei Fragen rund um Berufswahl, Weiterbildung oder Studium.

Online-Tickets kosten für Erwachsene 10 Euro, Kinder (6-13 Jahre) zahlen online 4 Euro. Öffnungszeiten sind jeweils von 9 bis 18 Uhr.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.