Sonderzug ab Borken

Am Samstag vor Pfingsten startet der „Revier-Sprinter“ am Borkener Bahnhof in Richtung Burg Linn.
Borken (pd/dd). Am Pfingstsamstag, 19. Mai, startet der historische Schienenbus „Revier-Sprinter“ aus den 1950er Jahren wieder zu einer Sonderfahrt ab Borken. Ziel ist der Flachsmarkt auf der Burg Linn bei Krefeld, einer der größten Handwerkermärkte in Deutschland. Rund um die Burg und den historischen Ortskern von Linn präsentieren mehr als 300 Kunsthandwerker, darunter Schmiede, Flachsspinner, Seifenmacher, Blaudrucker, Scherenschleifer und Perückenmacher ihr Angebot. Ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Ritterspielen, Showacts und Musik rundet den Flachsmarkt ab.

Bei dem „Revier-Sprinter“ der Betriebsgesellschaft Herten handelt es sich um einen Uerdinger Schienenbus der Baureihen 796 und 996, der heute nur noch im Sonderverkehr zu sehen ist. Die Rundumverglasung aller Fahrzeuge bietet einen einmaligen Panoramablick. Während der Fahrt kann der Fahrgast zudem dem Lokführer direkt über die Schulter schauen. Los geht es um 10 Uhr am Bahnhof Borken. Vom Zielbahnhof in Krefeld-Linn ist die Burg Linn in etwa 10 Gehminuten erreichbar. Die Fahrkarten sind in der Tourist-Info Borken, Neutor 5, 02861/7584 zu erwerben. Weitere Infos: www.revier-sprinter.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.