Sonnenplatz für kleine Echsen

Es geht zum den Schutz der kleinen Echsen. © colourbox
Borken (pd/dd). Es geht um die Verbesserung des Lebensraums der Zauneidechsen am Fliegerberg. Mitarbeiter der Biologischen Station Zwillbrock haben auf der DBU-Naturerbefläche insgesamt 223 Nachweise von Zauneidechsen gezählt. Damit handele es sich um die größte bekannte Population im Kreis, unterstreichen die Gutachter in ihrem Endbericht. Das gemeinnützige Tochterunternehmen der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) hatte die Untersuchung in Auftrag gegeben. Zu den Schutzmaßnahmen, die jetzt anlaufen, gehören unter anderem Totholzhaufen, die sich als Versteck oder Sonnenplatz für die kleinen Echsen anbieten. Auch Vögel wie die Heidelerche oder der Gartenrotschwanz profitieren von den Maßnahmen. Wer mehr wissen möchte, das Gutachten kann im Internet unter www.dbu.de/1321.html heruntergeladen werden. Die Hundefreilauffläche dürfte damit vom Tisch sein.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.