Spannende Werke

Kunststudentin Anna Berendsen erklärt den Schülerinnen und Schülern der Montessori-Gesamtschule ihre Arbeiten.
Gemen (pd/hie). Über Nacht hat sich das Eingangsfoyer der Montessori-Gesamtschule in ein Kunstatelier verwandelt: An allen Wänden und auf Stelen sind Arbeiten der Kunststudentin Anna Berendsen zu sehen, die von einer eingehenden Auseinandersetzung mit sehr verschiedenen Themen zeugen und viele Fragen aufwerfen.

Was geschieht mit dem emotionalen Wert eines Gegenstandes wie einem schönen Stein oder einer Puppe aus Kindheitstagen, wenn man diesen Gegenstand genau reproduziert und vervielfältigt? Was und wie nehmen wir Dinge wahr? Hat beispielsweise Müll neben der Funktion als Ein-Weg-Verpackung auch ästhetische Qualitäten, die seine Bedeutung beeinflussen? Diese und viele weitere Fragen waren Gegenstand der vielen Gesprächen mit Schülergruppen aller Altersstufen, für die Anna Berendsen einen Tag lang in der Schule zur Verfügung stand. „Für mich ist Kunst eine Auseinandersetzung mit mir selber, mit meinen Wahrnehmungen, meinen Wünschen und Ängsten bezüglich unserer Welt,“ so Anna Berendsen. Das Foyer der Schule, in der die Ausstellung mit dem Titel „Balance“ besichtigt werden kann, ist bis zum 14. Juli an allen Werktagen von 8 bis 15.30 Uhr geöffnet. Besucher sind herzlich willkommen und werden gebeten, sich bei einem Besuch kurz im Schulbüro zu melden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.