Urlaub vor der Haustür

Mit neuen touristischen Konzepten soll die Hohe Mark noch attraktiver werden.
Münsterland (pd/dd). Selbst viele Bewohner aus der Region wissen es nicht – zwischen Velen, Reken, Bottrop, Wesel und Olfen, dort wo das Münsterland, der Niederrhein und die Metropole Ruhr sich treffen, wohnt man mitten im Naturpark Hohe Mark. Der Naturpark Hohe Mark möchte seinen Bewohnern und Besuchern die Gelegenheit geben, das Schutzgebiet besser zu erleben und entdecken zu können. Ein neu erarbeitetes regionaltouristisches Konzept bietet hierzu erfolgsversprechende Ansätze. Durch seine besondere Lage und seine reizvollen Wasser-, Wald-, Park- und Bergbaufolgelandschaften bietet die Hohe Mark beste Voraussetzungen für einen umweltverträglichen Urlaub vor der Haustür. Etwa 15 Millionen Besucher können das Gebiet in weniger als einer Stunde erreichen – eine gute Chance, um sich einen Namen als attraktives Ziel für Tagesausflügler und Kurzurlauber zu machen. Neben Familien mit Kindern dürfe die Region auch für aktive Best Ager interessant sein. Die Themen Naturerleben, Umweltbildung und Aktivitäten wie Radfahren und Wandern erhalten einen besonderen Stellenwert. Der Perspektivwechsel in den vier Landschaftsräumen und Tierbeobachtung sollen dabei besonders in den Blick genommen werden. Top-Highlights werden der Fernwanderweg Hohe Mark Steig, die Hohe Mark Radroute sowie spannende Erlebnisräume sein. Infos: www.waldband.de und www.rvr.ruhr
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.