„Vor Ort in Aliso“

Schon die alten Römer setzten Vermessungageräte ein.
Haltern (pd/dd). Der Mai bietet im LWL-Römermuseum Haltern ein besonderes Programm für Familien. Auf der Römerbaustelle werden die Besucher während eines Rundgangs selbst zu antiken Baumeistern. Führungen und Mitmach-Aktionen im Museum laden dazu ein, das Leben römischer Legionäre und ihrer Familien zu erkunden. Am Sonntag, 6. Mai, zeigt das Museum um 14 und 15 Uhr einen Film zum Thema „Bunte Götter. Die Farbenpracht antiker Skulpturen“. Moderne Untersuchungen haben nachgewiesen, dass viele römische Marmorfiguren einst aufwändig bemalt waren. Am Internationalen Museumstag, Sonntag, 13. Mai, startet um 14 Uhr im Museum die Führung „Vor Ort in Aliso“ für Erwachsene und Kinder ab acht Jahren. Im Mittelpunkt des Rundgangs über die Römerbaustelle steht die antike Bautechnik. Hier können die Teilnehmer erproben, welche Geräte auf einer römischen Baustelle zum Einsatz kamen.

Am Pfingstmontag, 21. Mai, ab 14 Uhr geht „Kalle auf Wohnungssuche“. Gemeinsam mit dem Maulwurf begeben sich Kinder im Alter von fünf bis sechs Jahren auf eine Entdeckungsreise durchs Museum. Nach Pfingsten, vom 22. bis 26. Mai, findet täglich ab 14.30 Uhr die Ferienaktion „Auf der Mauer, auf der Lauer“ statt. Am Sonntag 27. Mai, beginnt um 14 Uhr die Familienführung „Im Schatten der Legion“. Alle weiteren Informationen zum Programm unter www.lwl-roemermuseum-haltern.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.