Vorsicht beim Waldspaziergang: „Den Blick immer nach oben richten“

Auch Reitwege werden nach und nach geräumt.
Borken (azi). Am 21. März ist nicht nur Frühlingsanfang, es ist auch der Tag des Waldes den die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen bereits in den 1970er Jahren als Reaktion auf die globale Waldvernichtung ins Leben gerufen hat. Was liegt näher, als am Tag des Waldes einen Spaziergang im Grünen zu genießen? Aber wie sicher ist so ein Spaziergang nach Sturm Friederike? Denn noch sind nicht alle Sturmschäden beseitigt.

„Bisher sind wir noch damit beschäftigt, alle Wälder wieder begeh- und erreichbar zu machen“, sagt Heinz-Peter Hochhäuser, Leiter des Regionalforstamts Münsterland. „Bis zu den Sommerferien dürfte das Meiste aber geschafft sein.“ Spaziergängern rät er, auf den schon geräumten Hauptwegen zu bleiben: „Passiert etwas im Wald, haftet niemand. Waldspaziergänge sind immer auf eigene Gefahr. Wir haben die generelle Waldsperrung zwar aufgehoben, aber die Gefahr ist noch nicht vorbei.“ Hochhäuser appelliert an den gesunden Menschenverstand. Dazu gehört Wege nicht zu begehen, die von querliegenden Bäumen überragt werden. Hier gilt der Blick nach oben, um Gefahren beim Spaziergang zu erkennen. „Wir können den Menschen aber nicht verbieten, in den Wald zu gehen.“

Erst, wenn alle Wälder und Hauptwege wieder zugänglich sind, kann mit der Räumung von Neben- und Reitwegen angefangen werden. „Das wird alles noch ein bisschen dauern. Der Holzmarkt ist ziemlich unter Druck. Wir können nicht einfach so alles aus dem Wald holen, was herumliegt. Bäume, die mit Wurzeln umgefallen sind, werden noch mit dem Nötigsten versorgt, bleiben aber deshalb auch länger liegen“, so Hochhäuser.

Natürlich wird auch wieder aufgeforstet: „Mit einer neuen Mischung an Bäumen, die auch auf die voraussichtlichen Änderungen des Klimas in den kommenden Jahren eingeht. Gepflanzt wird zum Beispiel die Esskastanie, da sie mit Wärme besser zurechtkommt, als viele andere Baumarten“, so Hochhäuser. Die Esskastanie ist Baum des Jahres 2018.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.