„Wasser bewegt“ verlängert

Auf 1200 Quadratmetern werden die Herausforderungen des Lebensraums Wasser präsentiert. Fotos: LWL
Münster (pd/azi). Die Sonderausstellung „Wasser bewegt - Erde Mensch Natur“ im LWL-Museum für Naturkunde in Münster wird bis zum 7. Januar 2018 verlängert. Museumsdirektor Jan Ole Kriegs: „Bis über die Weihnachtszeit hinaus kann die Schau nun noch besichtigt werden. Bereits rund 168000 Besucher haben sich die Ausstellung angesehen. Wir freuen uns über diesen Erfolg.“

Die Wasser-Ausstellung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) ist die größte Schau im deutschsprachigen Raum, die das Thema umfassend behandelt und dabei für alle Altersgruppen geeignet ist. Auf 1200 Quadratmetern werden die Herausforderungen des Lebensraums Wasser präsentiert. So werden Lebewesen vorgestellt, die an das Leben im Wasser angepasst sind. Aber auch Tiere und Pflanzen, die ohne Wasser auskommen müssen, werden gezeigt. Wasser wird außerdem seit Jahrtausenden als Energiequelle und Transportmittel genutzt. Die Ausstellung ist dank Brailleschrift, einem Audioguide mit Audiodeskriptionen und verschiedensten Tastmodellen für Menschen mit Sehbehinderung genauso geeignet wie für Sehende oder für hörbehinderte Menschen. Es gibt auch Programme für Kinder und Jugendliche.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.