„Weihnachtsmarkt wie im Bilderbuch“

Riesenrad und Karussell machen den Markt perfekt.
Rhede (pd/dd). Unter dem Motto „Weihnachtsmarkt wie im Bilderbuch“ lädt das Spielzeugmuseum „Max und Moritz“ jetzt zu einer stimmungsvollen Sonderausstellung in seine Räume ein. Bis zum 15. Januar 2018 können die Besucherinnen und Besucher in die weihnachtliche Miniatur-Welt eintauchen.

Museumsleiterin Eva Gutersohn hat für ihre neue Ausstellung eine Vielzahl von festlichen und originellen Objekten und Dekorationen ins weihnachtliche Licht gerückt. So gibt es urig gestaltete Buden mit Spielzeug oder Zimtsternen, ein Riesenrad dreht sich und am Kasperle-Theater herrscht fröhliche Stimmung.

In drei Vitrinenschränken zeigt das Museum außerdem, wie Weihnachten früher gefeiert wurde. Zu sehen sind unter anderem historische Kalender, Figuren, Weihnachtsteller aus Pappe, und ein Knusperhäuschen darf natürlich auch nicht fehlen.

Der Weihnachtsmarkt im Spielzeugmuseum „Max und Moritz“, Auf der Kirchwiese, ist immer dienstags, mittwochs, donnerstags und sonntags jeweils von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Darüber hinaus können Sonderzeiten und Führungen mit Museumsleiterin Eva Gutersohn unter der Telefonnummer 02872/981012 vereinbart werden. Interessenten, die sich am zweiten Weihnachtstag einen unterhaltsamen Ausflug gönnen möchten – die Sonderausstellung im Spielzeugmuseum ist auch am Dienstag, 26. Dezember, in der Zeit von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Hinweise zur Ausstellung gibt es auch auf der Homepage des Museums unter www.max-u-moritz.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.