Wertstoffhof: Spatenstich an der Einsteinstraße

Der erste Spatenstich ist getan, jetzt wird zügig gebaut.
Borken (pd/dd). Der erste Spatenstich für den neuen Wertstoffhof an der Einsteinstraße ist getan, Baubeginn ist in den nächsten Tagen und schon in etwa vier Monaten soll der Betrieb dort beginnen. Der neue Wertstoffhof ersetzt die bereits geschlossene Deponie in Hoxfeld sowie demnächst das Gelände an der Röntgenstraße, dessen Kapazitäten nicht mehr ausreicht. Der neue Wertstoffhof verfügt über zwei Ebenen, Anlieferung und das Rangieren sind dann einfacher. Die Fläche umfasst etwa 5.600 qm. Große ebenerdige Boxen für Grünabfall und Sperrmüll sowie der Einwurf von Abfällen von der 2. Ebene in die Container, bringen einen deutlichen Servicegewinn. Die Betriebsführung der neuen Anlage wird wie bisher in den Händen der Entsorgungsgesellschaft Westmünsterland (EGW) liegen. Bürgermeisterin Schulze Hessing, der Technische Beigeordnete Jürgen Kühlmann, Landrat Dr. Kai Zwicker und EGW-Geschäftsführer Peter Kleyboldt sowie Planer Frank Woltering freuten sich beim Spatenstich auf die schnelle Fertigstellung des Projektes.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.