Wo sind all die Falter hin?

Welche Schmetterlinge gibt es im Kreis? Foto: Stefan Leiding
Kreis Borken (pd/hie). Welche Schmetterlingsarten gibt es im Kreis Borken und welche kommen über die Jahre hinzu oder verschwinden? Um diese Fragen zu beantworten möchte Stefan Leiding, Geschäftsführer des Kreisverbandes des Naturschutzbundes NABU, eine kreisweite Dokumentation der Arten und Fundorte starten. Bei diesem „Citizen-Science-Projekt“ mitzumachen ist ganz einfach, da jeder mit seinem Handy schnell und einfach ein Foto machen kann, wenn er einen Schmetterling sieht. Die meisten Tagfalter lassen sich mit geöffneten Flügeln ablichten. Das reicht auch zur Bestimmung der Art. Wenn die Fotos dann noch mit GPS-Daten versehen werden oder mit einer Benennung des Ortes, dann kann der NABU nach und nach eine Dokumentationen über das Tagfaltervorkommen im Kreis Borken anlegen. Wer mitmachen will, kann die Bilder an Stefan Leiding, E-Mail: stefannabu@yahoo.de, schicken.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.