„Ach, Hamburg, meine Perle“

Das Bühnenstück „Soul Kitchen“ basiert auf dem Film von Fatih Akin.
Bocholt (pd/dd). Die komödiantische Liebeserklärung an die Hafenstadt Hamburg „Ach, Hamburg, meine Perle, du wunderschöne Stadt!“, nach dem Film von Fatih Akin ist als Bühnenstück am Freitag, 23. März, um 20 Uhr im Stadttheater Bocholt zu sehen. Zu Gast ist das Landestheater Detmold.

Erzählt wird die Geschichte von Zinos. Dem Besitzer des eher semi-erfolgreichen Imbisses namens „Soul Kitchen“ in Hamburg-Wilhelmsburg, den zu allem Überfluss die Bandscheiben plagen. Doch so einfach will Zinos weder das „Soul-Kitchen“ noch seine gutbürgerliche Freundin Nadine aufgeben. Ob aber die extravagante Speisekarte des neuen Kochs die beste Lösung ist, ist zu bezweifeln. Sicher ist jedoch, dass Zinos‘ alter Schulfreund, ein zweifelhafter Immobilienhai, nicht Gutes im Schilde führt. …

Eine rasante Komödie mit wahrhaft köstlichem Witz, bösen Jungs, einer hübschen Physiotherapeutin und hohen Einsätzen. Ein bisschen Herzschmerz gibt’s auch – was die harten Hamburger Kerle aber so vermutlich nie zugeben würden. - Und das Ganze mit Live-Musik.

Eintrittskarten gibt es im Theaterbüro im Rathaus und an der Abendkasse. Telefonische Vorbestellung unter 02871/12309 möglich, online unter www.stadttheater-bocholt.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.