Ausstellung „Voll der Osten“

Borken (pd/dd). Die Fotoausstellung „Voll der Osten. Leben in der DDR“, ist in den nächsten Wochen in der in der Montessori-Gesamtschule zu sehen. In den 1980-er Jahren zog Harald Hauswald durch Ost-Berlin und fotografierte, was ihm vor die Linse kam. Er knipste, was andere Fotografen übersahen oder für uninteressant hielten: Kleine Szenen des Alltags, einsame und alte Menschen, verliebte junge Pärchen, Rocker, Hooligans und junge Leute, die sich in der Kirche für Frieden und Umweltschutz einsetzten. Texte zur Ausstellung stammen vom Historiker und Buchautor Stefan Wolle. Zu sehen sind die Fotos von montags bis freitags von 7.30 bis 15.30.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.