Ballettschüler zeigen ihr Können

Viele Kinder wirken beim Ballettnachmittag am Samstag, 10. und Sonntag, 11. Februar auf der Freilichtbühne mit. Foto: Kirstin Laukamp/Freilichtbühne Coesfeld
Coesfeld (pd/azi). Dass sich viele Menschen in den Probenräumen der Freilichtbühne aufhalten, ist nichts Ungewöhnliches. Am Sonntag war das Aufkommen aber doch eine Herausforderung: 180 kleine und große Tänzer der bühneneigenen Ballettschule probten für ihre diesjährige Aufführung im Konzerttheater Coesfeld. Am Samstag, 10. Februar, um 15 Uhr und am Sonntag, 11. Februar, um 11 Uhr, zeigen die Tänzer im Alter zwischen zwei und 60 Jahren, was sie im Unterricht alles lernen.

Um die Vielfalt der Ballettschule bunt zu präsentieren, hat sich Leiterin Barbara Schlichtmann zusammen mit Dozentin Daniela Vogel das Thema „Zeitung“ ausgesucht. „Die hat ja verschiedene Ressorts, wie Sport, Lokales und Politik. Das bietet uns viele Möglichkeiten, unsere Gruppen zeigen zu können“, so Schlichtmann. „Wir arbeiten mit einer großen Leinwand, auf die wir Schlagzeilen projizieren. Es wird ein bisschen wie in den Harry Potter-Filmen, weil sich unsere Bilder in der Zeitung auch bewegen“, sagt Schlichtmann. Der Aufwand hinter so einer Aufführung ist enorm: Im Fundus nähen Mitglieder Kostüme, das Bühnenbild wird geplant und 180 Tänzer müssen in dem rund zweieinhalbstündigen Programm eingebaut werden. „Die Hälfte der 180 Tänzer ist unter zehn Jahre alt. Jedes Kind erhält im Theater hinter der Bühne einen festen Platz. Viele Bühnenmitglieder und Eltern unterstützen uns beim Ablauf“, sagt Schlichtmann. Restkarten für zehn Euro gibt es an der Vorverkaufsstelle des Konzerttheaters im WBK auf der Osterwicker Straße und unter www.konzerttheatercoesfeld.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.