Bilder, Comics & Graphic Novels

Cover zu „drüben!“, Gedruckte Fassung © Simon Schwartz
Oberhausen (pd/hie). Im kleinen Schloss ist parallel zur Struwwelpeter-Ausstellung ab Sonntag, 29. September, die Ausstellung „Simon Schwartz – Geschichtsbilder. Comics & Graphic Novels“ zu sehen.

Der Hamburger Zeichner Simon Schwartz ist mit seinem Debüt „drüben!“, der autobiografischen Erzählung der Ausreise seiner Eltern aus der DDR, bekannt geworden. In berührenden Bildern erzählt er in großer Dichte die emotionalen, wie die praktischen Probleme einer solchen Ausreise. Zum Teil aus der Perspektive des Kindes dargestellt, wird einfühlsam eine schwierige Lebensentscheidung geschildert.

Mittlerweile hat Schwartz ein umfangreiches und breit angelegtes Œuvre geschaffen, das in dieser Ausstellung mit seinen verschiedenen Facetten vorgestellt wird.

Schwartz gehört zu den wichtigsten Zeichnern und Autoren seiner Generation. Geschichten mit historischem Hintergrund, wie die umfangreichen Graphic Novels „Packeis“ und „IKON“ gehören ebenso zu seinen Spezialitäten wie das Erzählen auf einer Seite bei den Sammlungen in den Bänden „Vita Obscura“ und „Das Parlament“. Immer begleiten intensive Recherchen seine Arbeit, und seine Geschichtsbilder werden nicht nur in eindringlicher Sprache, sondern vor allem in eindrücklichen Bildern erzählt. Schwartz ist ein Meister der Seitentektonik und findet für jede seiner Biografien die passende Aufteilung.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.