Foto-Objekte von Rob Chevallier

„Eens kind altijd kind“ lautet der Titel dieses Werkes von Rob Chevallier.
Bredevoort (pd/azi). Die Galerie Bredevoort zeigt besondere Foto-Objekte von Rob Chevallier unter dem Titel „Kritik an der Gesellschaft“. Fotos auf Wasserwagen, Webschützen, Kinderspielzeug und der Dinge mehr: Rob Chevallier kombiniert seine Fotos mit Secondhand-Artikeln aus Sozialzentren und von Flohmärkten. Alte, abgedankte Gegenstände werden umfunktioniert und erhalten so eine ganz neue Bedeutung. Heraus kommen ebenso einzigartige wie eigenwillige Kunstwerke. Jetzt sind sie in der Galerie Foto 21 im niederländischen Bredevoort zu sehen. Am Sonntag, 18. Februar, ist der Künstler von 13 bis 17 Uhr anwesend und wird Auskunft über seine Werke erteilen. Das Buch „Foto-Objekte 2017-2018“ ist dann ebenfalls erhältlich.

Die Fotos mit oft nostalgischen Recycling-Gegenstände sind für den Künstler eine Reaktion auf unsere sich ändernde Gesellschaft. Die Themen, mit einem kritischen Augenzwinkern, reichen vom Klimawandel, über die stets größer werdende Kluft zwischen arm und reich, bis hin zu Naturerhalt, Industrialisierung und Automatisierung. Rob Chevallier studierte Grafik-Design an der Arnheimer Hochschule ArtEZ. Seit 2006 ist er aktiv als bildender Künstler und Fotograf. Seine Fotos entstehen vor allem im Ruhrgebiet und am Niederrhein. Die Galerie ist am ‚t Zand 21, in 7126 BG Bredevoort zu finden. Infos: www.foto21bredevoort.nl
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.