Gewitzte Bühnenadaption

„Die Blechtrommel“ ist jetzt als Bühnenstück zu sehen.
Bocholt (pd/dd). Die gewitzte Bühnenadaption der „Blechtrommel“ von Volkmar Kamm wird am Donnerstag, 11. Januar, um 20 Uhr im Städtischen Bühnenhaus gezeigt. Günter Grass wurde mit seinem Debüt-Roman „Die Blechtrommel“ 1959 über Nacht zum gefeierten Literatur-Star, die gleichnamige Verfilmung in der Regie von Volker Schlöndorff erhielt 1980 als bester fremdsprachiger Film den OSCAR.

Volkmar Kamms Schauspielfassung bringt von der Urszene auf dem kaschubischen Kartoffelacker bis hin zum Aalfang mit Pferdeköpfen und Brausepulver-Erotik alles auf die Bretter, was man an Bildern nach Lektüre und Film im Kopf hat.

Karten zum tiefgründigen Theaterabend sind im Theaterbüro im Rathaus am Berliner Platz erhältlich. Eine telefonische Vorbestellung ist unter 02871/12309 möglich. Auch können Tickets unter www.stadttheater-bocholt.de oder unter theaterbuero@stadttheater-bocholt.de geordert werden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.