„Goldenes Zeitalter der Niederlande“

Rembrandts Selbstportrait aus dem Jahr 1669 hängt im Museum Mauritshuis in den Haag. Foto: Mauritshuis
Niederlande (pd/dd). Prinzessin Beatrix der Niederlande wird am 30. Januar im Mauritshuis in Den Haag das Themenjahr „Rembrandt und das Goldene Zeitalter der Niederlande“ eröffnen. Die frühere Königin startet damit offiziell den Veranstaltungsreigen, mit dem das ganze Jahr lang des Todes von Rembrandt van Rijn vor 350 Jahren gedacht wird.

Das Themenjahr ist eine Kooperation des Niederländischen Büros für Tourismus & Convention (NBTC) mit zahlreichen Museen und Städten. Auf Seiten der Ausstellungshäuser sind unter anderem das Fries Museum in Leeuwarden, das Mauritshuis, die Amsterdamer Museen Het Rembrandthuis, Rijksmuseum und Scheepvaartmuseum, das Museum de Lakenhal in Leiden und das Museum Prinsenhof in Delft beteiligt. Sie alle zeigen in diesem Jahr Ausstellungen zum Thema „Rembrandt und das Goldene Zeitalter“, als die Niederlande wirtschaftlich und kulturell in voller Blüte standen.

Die Zeit des 17. Jahrhunderts können Touristen aber auch in verschiedenen anderen niederländischen Städten noch heute erleben. Neben den Metropolen Amsterdam oder Den Haag beteiligen sich daher zudem kleinere Städte wie Delft, Dordrecht, das als Wiege des Goldenen Zeitalters gilt, am Themenjahr. Auch Haarlem und Hoorn sowie Rembrandts Geburtsstadt Leiden oder auch das zeeländische Middelburg nehmen mit eigenen Aktionen am Veranstaltungsreigen teil.

Hochkarätige Ausstellungen wird es in diesem Jahr im ganzen Land geben. Nach der feierlichen Eröffnung am 30. Januar besichtigt Prinzessin Beatrix die neue Ausstellung „Rembrandt und das Mauritshuis“, die dann ab 31. Januar bis zum 15. September für die Öffentlichkeit geöffnet ist. Das Museum zeigt hier zum ersten Mal seine gesamte Rembrandt-Sammlung in einer Schau.

Weitere Ausstellungshöhepunkte im Themenjahr sind „Rembrandts soziales Netzwerk“ – zu sehen vom 1. Februar bis 19. Mai im Rembrandthaus in Amsterdam. Die Ausstellung „Alle Rembrandts“ wird vom 15. Februar bis 10. Juni im Rijksmuseum Amsterdam zu sehen sein. „Pieter de Hooch – Delfter Maler des Goldenen Zeitalters“, ist der Titel einer weiteren Schau, die ab Oktober im Museum Prinsenhof in Delft zu sehen ist.

„Der junge Rembrandt“ – unter diesem Motto lädt das neu eröffnete Museum De Lakenhal in Leiden in der Zeit vom 3. November bis 8. Februar 2020 zu einem Besuch ein. Außerdem präsentiert das Schifffahrtsmuseum in Amsterdam das ganze Jahr eine Virtual-Reality-Zeitreise ins Goldene Zeitalter.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.