Letzte Windmühle in Rhede

Habers Mühle in Krommert wurde 1881 gebaut und ist heute ein technisches Denkmal.
Rhede (pd/dd). Über eine weitere Zuwendung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD in Höhe von 14 000 Euro kann sich der Eigentümer der Habers Mühle im Rheder Ortsteil Krommert, Hans Wessels, der auch Vorsitzender des Vereins Mühlenpower Krommert ist, freuen.

Damit unterstützt die Denkmalstiftung den Einbau des Flügelkreuzes und die Erneuerung der Flügel einschließlich der Besegelung. Als Schäden am Mauerwerk, der Dachdeckung und der Dachkonstruktion aufgetreten waren, mussten die Flügel wegen Baufälligkeit abgenommen werden. Habers Mühle ist die letzte Windmühle im Stadtgebiet von Rhede. Das technische Denkmal besitzt landschaftsprägende Funktion und gilt als Wahrzeichen der Stadt. Die DSD beteiligte sich bereits letztes Jahr mit 80.000 Euro an der Gesamtinstandsetzung. Habers Mühle, eine Holländer Turmwindmühle, wurde 1881 von Heinrich Habers erreichtet. 1920 stellte man die Mühle auf Motorkraft um.

Habers Mühle gehört zu den über 410 Projekten, die die private Denkmalstiftung dank Spenden und Mittel von WestLotto allein in NRW fördern konnte.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.