Nachts im Museum

Unbeleuchtet und nur im Schein der Taschenlampen wirken die Kleider in den Vitrinen beinahe gespenstisch. Foto: LWL
Bocholt (pd/dd). Einmal im Dunkeln mit einer Taschenlampe durch ein geschlossenes Museum laufen? Dazu lädt der Landschaftverband Westfalen-Lippe (LWL) am Donnerstag, 9. November, um 18 Uhr in die alte Spinnerei Herding des LWL-Industriemuseums Textilwerk an der Industriestraße 5, ein.

Wenn es draußen dunkel wird, begeben sich die Teilnehmer – ausgerüstet mit Taschenlampen – unter fachkundiger Führung auf eine besondere Entdeckungstour durch die Spinnerei Herding. Im Lichtkegel erscheinen die Spinnmaschinen, die großen Hallen und die Ausstellungsräume geheimnisvoll und entwickeln eine neue Ästhetik. Details gelangen zum Vorschein: Die Besucher entdecken weniger bekannte Objekte und erhaschen ungewohnte Einblicke.

Der abendliche Rundgang beginnt um 18 Uhr. Das LWL-Industriemuseum bittet um Anmeldung unter 02871/ 216110. Alle Teilnehmer sollen eine eigene Taschenlampe mitbringen. Die Kosten betragen sechs Euro.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.