Phantastische Träume eines Buchhalters

Erzählt wird eine Geschichte vom Überleben in der Tristesse des Alltags, durch die Macht der Phantasie.
Essen (pd/hie). Tarantino des Varietés, Unterhaltungs-Guru, Berliner Pabst: Namen hat er viele. Markus Pabst ist ein gefeierter Kult-Regisseur aus Berlin, der mit seinen außergewöhnlichen Inszenierungen weltweit für Furore sorgt. Seine neueste Show „Kawumm“ ist ab dem 18. Mai im GOP in Essen zu sehen. Dabei ist Markus Pabst weit mehr als „nur“ der kreative Regisseur im Hintergrund: Er tritt als Herr Mutzmann auf, der als immer pflichtbewusster, ordentlicher und pünktlicher Beamter gefangen ist zwischen Aktenzeichen und Zahlen. Um seinem faden Trott zu entkommen, hat er eine einfache, aber clevere Idee entwickelt. Er ordnet jeder Zahl, die ihm begegnet, eine Bedeutung zu: ein Gefühl, eine Farbe, ein Ereignis, einen Namen, einen Ort. Somit entstehen vor seinem inneren Auge immer neue Wunderwelten und Abenteuer, in denen er sich verlieren kann. Eines Tages macht es „Kawumm“ und wie ein Schlag trifft Herrn Mutzmann seine ganz eigene, helden­hafte Geschichte, die immer tief in ihm schlummerte. Showtime ist vom 18. Mai bis 9. Juli immer von Mittwoch bis Freitag um 20 Uhr, samstags um 18 und 21 Uhr sowie sonntags um 14 und 17 Uhr. Die Show dauert etwa zwei Stunden inklusive Pause. Karten ab 26 Euro gibt es unter anderem im Ticketcenter der Borkener Zeitung in der Goldstraße 2, 02861/944110.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.