Saison geht bis 3. September

Das Rössl-Ensemble freut sich, dass es wieder losgeht.
Coesfeld. Kommendes Wochenende endet die Sommerpause der Freilichtbühne Coesfeld. „Im weißen Rössl“ läutet Freitag und Samstag jeweils um 20.30 Uhr die zweite Saisonhälfte ein. Peter Pan erlebt ab Sonntag (15 Uhr) weitere Abenteuer. Aufgrund der großen Nachfrage gibt es am 26. August um 15 Uhr eine Zusatzvorstellung von „Im weißen Rössl“. Die Saison endet am Sonntag, 3. September, mit der letzten Vorstellung von Peter Pan.

Die Freilichtbühne weist auf die halbseitige Sperrung der L581 hin. „Besucher sollten die Sperrung in die Anfahrt und Abfahrt nach den Vorstellungen mit einplanen“, sagt Bühnensprecher Sascha Kappel. Von Coesfeld kommend ist der Weg zur Freilichtbühne kein Problem. Wer aus Richtung Hochmoor kommt, muss einer Umleitung folgen. Dementsprechend ist es nach den Vorstellungen nicht möglich, direkt Richtung Coesfeld zu fahren. Wer Richtung Coesfeld will, muss zunächst Richtung Hochmoor fahren und den Umleitungen folgen. Für eventuelle Unannehmlichkeiten im Zusammenhang mit der Baustelle bittet die Freilichtbühne ihre Besucher im Voraus um Entschuldigung. „Wir haben alles daran gesetzt, andere Lösungen herbeizuführen. Aber es gibt auch für uns keine andere Möglichkeit, als diese unglücklichen Umstände zur Mitte der Saison hinzunehmen“, sagt Kappel. Trotz der Situation freuen sich alle auf die letzten vier Wochen der Saison 2017.

Eintrittskarten für die Zusatzvorstellung von „Im weißen Rössl“ am Sonntag, 26. August, um 15 Uhr und alle anderen Vorstellungen unter www.freilichtbuehne-coesfeld.de oder telefonisch unter 02541-3355.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.