Vielfältiges Jazzfest Gronau

Mit Deutsch-Pop vom Feinsten eröffnet Joris am 27. April das 31. Jazzfest Gronau. Foto: Tim Kramer
Gronau (pd/hie). Jazz, Blues, Soul, Swing, Funk, Hip Hop, Klezmer, New Orleans und Pop – diesen bekannt bunten Genre-Cocktail präsentiert das Jazzfest Gronau auch in seiner 31. Ausgabe, die in der Zeit vom 27. April bis zum 5. Mai stattfinden wird. Von Konzerten mit den großen Stars der Szene über viele CrossoverEvents bis hin zum tanzbaren Jazz, lässt das aktuelle Programm kaum Wünsche offen. Dass diese stilistische Vielfalt seit Jahren den hohen Stellenwert des Jazzfestes Gronau begründet, ist nicht nur Insidern bekannt. So findet sich das Gronauer Jazzfest-Credo, erstklassige Musik, Stimmungen und eine geradezu herzliche Atmosphäre miteinander zu verbinden, auch in der 31. Auflage wieder. Und: Eigentlich ist es wie immer; das Jazzfest Gronau begrenzt den Jazz ja schon seit langer Zeit nicht nur auf sich selbst, sondern erweitert ihn immer wieder um künstlerisch artverwandte Strömungen und programmatische Extra-Touren. Das zeigt auch der Blick auf die „Headliner“ des aktuellen Programms:

Joris – das Radio WMW Konzert auf dem Jazzfest Gronau, im Vorprogramm: „Lotte“ am 27. April

John McLaughlin & The 4th Dimension und das Biréli Lagrène Electric Quartet am 28. April

Giora Feidman & Gitanes Blondes am 29. April

International Bayoogie Band und The Sazerac Swingers am 30. April

David Sanborn Acoustic Band und Joshua Redman Trio am 1. Mai

Kraak & Smaak am 2. Mai

Level 42 und Nina Attal am 4. Mai

Herbert Pixner Projekt am 5. Mai

Die Top-Konzerte in der Bürgerhalle und dem Cinetech-Kino-Atrium werden abgerundet durch das neu ins Programm gehobene „Brassband-Battle“ am Freitag, 3. Mai. Dabei werden Konzerte auf mehreren Außen-Bühnen stattfinden. Die sogenannte „Kneipen-Nacht“ wird es in der bisherigen Form nicht mehr geben. Gründe hierfür sind das Kneipensterben, der immer größere Organisationsaufwand und vor allem der erhöhte Sicherheitsaufwand, den derartige Veranstaltungen inzwischen erfordern.

Am Wochenende 4. und 5. Mai werden – wie gewohnt - tagsüber in der verkaufsoffenen Gronauer Innenstadt verschiedene Open-Air-Konzerte unter dem Motto „Jazz in der City“ präsentiert, die vom Bigband-Jazz über Blues, Jazz und Swing so ziemlich alles anbieten, was das Musikerherz erfreut. „Jazz & Dine“ – hervorragend speisen bei exzellenter Musik – bildet am Sonntag, 5. Mai ab 18 Uhr wie in den vergangenen zehn Jahren in drei Restaurants der Stadt den Abschluss des Jazz-Marathons. Das gesamte Programm des Jazzfestes ist unter www.jazzfest.de online gestellt. Darüber hinaus ist das Jazzfest Gronau mit frischen Informationen aktuell immer unter facebook.com/jazzfestgronau zu erreichen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.