„Wildlife Photographer of the Year“

Zu den Finalisten des Wettbewerbs gehört das Porträt eines Weißkopfseeadlers, aufgenommen von dem deutschen Naturfotografen Klaus Nigge.
Münster (pd/hie). Das Westfälische Pferdemuseum im Allwetterzoo Münster zeigt vom 25. November bis 3. April 2018 exklusiv in Nordrhein-Westfalen die diesjährige Ausstellung „Wildlife Photographer of the Year“. Es ist der größte und renommierteste Wettbewerb für Naturfotografen und wird seit über 50 Jahren vom Natural History Museum in London ausgerichtet. Der Wettbewerb verfolgt das Ziel, die Natur zu erleben, ihre Schönheiten zu entdecken und ein Bewusstsein für ihre Verwundbarkeit und Verletzlichkeit zu schaffen. In diesem Jahr gab es rund 50.000 Einreichungen aus 92 Ländern. Wer einen der begehrten Preise erhält, ist bisher noch streng geheim und wird erst bei der Preisverleihung im Oktober in London verkündet. Einen ersten exklusiven Vorgeschmack gibt es jedoch bereits jetzt: Zu den Finalisten des Wettbewerbs und damit zu den besten Naturfotografien des Jahres 2017 gehört das außergewöhnliche Porträt eines Weißkopfseeadlers, aufgenommen von dem deutschen Naturfotografen Klaus Nigge auf der Insel Amaknak in Alaska.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.